Wenn man sich weiterbildet

Auch wenn man sich in der Arbeitswelt etabliert hat, gibt es das eine oder andere Thema, zu dem man sich gerne weiterbilden, oder einen Bereich, den man neu erlernen möchte, sei es beruflich, zum Beispiel die Arbeitssicherheit, oder halb beruflich, halb privat, zum Beispiel Business-Englisch, oder privat, zum Beispiel Gitarre spielen. In der heutigen Zeit hat man dazu viele Möglichkeiten. Ob man Privatunterricht nimmt, eine der vielfältigen Praxen aufsucht, die von den verschiedensten Freiberuflern eröffnet werden, sich in der guten alten Volkshochschule zu einem Kurs anmeldet, oder sich bei einer Fernuniversität einschreibt, hängt unter anderem davon ab, was man lernen oder erreichen will.

Individueller Privatunterricht

Sucht man sich einen Privatlehrer oder eine Privatlehrerin, um zum Beispiel eine Fremdsprache zu lernen, stellt sich die Frage, was privat ist: Man selbst, der oder die Unterrichtende oder das Entgelt, das verlangt wird. Für den Schüler oder die Schülerin ist das meist recht gleich, es sei denn, der Unterricht ist auch für das berufliche Weiterkommen wichtig und steuerlich absetzbar. Dann wäre es immer gut, wenn man sich eine Rechnung ausstellen lassen kann.

Freier Unterricht bei Freiberuflern

Will man beispielsweise ein Musikinstrument lernen, kann man sich auch in einem Musikgeschäft, also dort, wo man sein Instrument gekauft hat, nach einem Musiklehrer erkundigen. Aber egal ob über den Laden oder beispielsweise bei einem Geigenbauer oder einem Gitarrenspieler – Musiker sind häufig Freiberufler und sind meist recht flexibel. Als Musikschüler oder -schülerin haben Sie meist die Möglichkeit, die Unterrichtszeit flexibel zu wählen, aber auch die Dauer festzulegen oder die Zeitintervalle. Im besten Fall werden alle Bedingungen, also auch die Entlohnung und die Zeiten, schriftlich festgelegt. Hierbei sollte man auch ein Augenmerk auf eventuelle Kündigungsfristen legen – sind diese zu lang oder mit Kosten verbunden, sollte man das neu verhandeln oder im Zweifelsfall einen anderen Lehrer oder eine andere Lehrerin suchen.

Bildungseinrichtungen für Erwachsene

Möchte man in seinem Beruf weiterkommen und vielleicht nicht mehr nur einer langweiligen Bürotätigkeit nachgehen, sondern beispielsweise Maschinen konstruieren oder bauen, muss man sich besser informieren. Heute wird immer mehr qualifiziertes Personal gesucht, das auch in der Konstruktion für den Maschinenbau tätig ist. Was in diesem Bereich alles möglich ist, darüber lesen Sie hier mehr und erfahren interessante Neuigkeiten aus der Welt der Maschinen. Es gibt viele neue Berufe, die in dieser Sparte zu entdecken sind.

Die Fortbildung im Beruf findet über Lehrgänge statt, die der Arbeitgeber finanziert. Dafür wird man freigestellt und kann sich für den Beruf weiterqualifizieren. Arbeitgeber und Arbeitnehmer profitieren beide davon. Will man aber eine Qualifikation erhalten, die der Arbeitgeber nicht für sinnvoll hält, oder sich umorientieren, muss man seine Weiterbildung selbst finanzieren. Der Staat kann mit Subventionen verschiedener Art unterstützen und letztlich profitiert man selbst, wenn die Qualifizierung zu einem höheren Gehalt führt.

*gesponserter Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.